Fallen in der Betriebsprüfung

Im Moment sind sie - zumindest in Thüringen - schon fast an der Tagesordnung: die Betriebsprüfungen. Nciht selten sehen sich Hoteliers und Gastronomen mit Gewinnzuschätzungen in Höhe von 20 bis 30 Tausende Euro konfrontiert. Darauf wird dann MwSt. und Einkommenssteuer berechnet. Da kommen schnell Nachzahlungen in Höhe von mehreren Tausend Euro zusammen. Und nicht nur das. In dem Moment, wo Sie ohne Widerstand zahlen, haben Sie sich gleich für die nächste Prüfung "qualifiziert" und müssen mit strafrechtlicher Verfolgung rechnen.

 

ABER: Es gibt Hoffnung!

 

Nicht selten enthalten die Zuschätzungen Fehler und unterliegen Annahmen, die sich widerlegen lassen.

 

Auch wenn wir weder Steuer- noch Rechtsberatung durchführen, unterstützen wir Sie gern betriebswirtschaftlich.

 

Rufen Sie uns an unter 0163 2300259 und wir vereinbaren ein unverbindliches Erstgespräch!

 

Datenschutz

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Beratung für Hotel und Gastronomie - Sachverständigenbüro

Anrufen

E-Mail